weather-image

Hunderte Besucher werden morgen beim „Hack & Lack“-Festival erwartet

Graffiti und Grillen

Minden. Längst haben Graffiti Kunstmuseen erobert und werden von Sammlern geschätzt. Wenn am Samstag, 7. September, in Minden um 12 Uhr das 5. Graffiti-Festival „Hack & Lack“ am Anne-Frank-Kinder- und Jugendkreativzentrum beginnt, soll der Öffentlichkeit „Graffiti als Kunstform, nicht als Vandalismus“ nähergebracht werden, erklärt Mitveranstalter Igor Kats. Seit 2009 findet das Graffiti-Festival jährlich statt. 45 Graffiti-Künstler aus Minden und ganz Deutschland bemalen morgen eine Fläche von 350 Quadratmetern. Aushängeschild des Festivals ist der „Schiefe-Bahn-Express“, dessen hölzerne Waggons einen neuen Anstrich bekommen – von Graffiti-Urgestein Can2 aus Mainz und anderen namhaften Künstlern wie Some aus Berlin und Desk7 und Amit2.0 aus Hamburg. Es gibt einen Graffiti-Shop, einen Workshop für Kinder und Musik von DJs.

veröffentlicht am 05.09.2013 um 17:54 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:21 Uhr

270_008_6576867_lok_Hack_Lack_0509.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt