weather-image

Einfach lächerlich: „Die lächerliche Finsternis“ aus Wilhelmshaven im Theater

Gerülpster Eintopf

HAMELN. Hörspiel, das es ursprünglich sein sollte – aber dann: dunkle Bühne. Und dunkel auch, wenn es mal hell wird und ein gelernter Pirat aus Mogadischu vor einem Hamburger Gericht steht. Dann geht es unvermittelt auf die Suche nach einem Mörder-Offizier in den Dschungel Afghanistans. Eine irrwitzige Geschichte und vermutlich genau so gewollt: „Die lächerliche Finsternis“ am Mittwochabend im spärlich besuchten Theater Hameln.

veröffentlicht am 26.01.2017 um 16:10 Uhr

„Die lächerliche Finsternis“ von Wolfgang Lotz war ursprünglich als Hörspiel konzipiert. Von links: Caroline Wybranietz, Anna Gesewsky und Jördis Wölk.. Foto: Theater Hameln
pe

Autor

Richard Peter Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt