weather-image
33°

Vinx singt Donnerstag in Hameln und spricht über Ohrwürmer

„Für seine Herausforderungen wünsche ich Obama das Beste!“

Hameln. Schon für sein Debütalbum konnte er Stars wie Sheryl Crow, Herbie Hancock oder Mother’s Finest gewinnen, produziert hat Sting die Platte. Mit ihm tourte Vinx einmal um die Welt und spielte vor großem Publikum, ehe er mit Stevie Wonder, Peter Gabriel, Zucchero, Elton John oder Sinead O’Connor zusammenarbeitete. Am Donnerstag, 14. Mai, gastiert der Percussionist und Sänger Vinx nach einem Auftritt der Women in Voice ab 20 Uhr in der Sumpfblume. Seine Musik ist der Gesang: Zwischen Weltmusik und amerikanischem Liebeslied führt er Stimmakrobatik vor. Julia Marre sprach mit Vinx über ein ganz besonderes Phänomen: den Ohrwurm.

veröffentlicht am 11.05.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 04:41 Uhr

270_008_4101858_ku104_0805.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vinx, haben Sie so etwas wie einen liebsten Ohrwurm, den Sie den ganzen Tag lang singen,

summen oder pfeifen könnten?

Ja, sogar gleich zwei: „Darling you send me“ oder „Ain’t no sunshine“.

Manchmal reicht es ja aus, einen Fetzen Radiomusik mitzukriegen oder nur einen Werbespot – und schon ist der Ohrwurm implantiert. Über welchen Song ärgern Sie sich besonders, wenn Sie ihn nicht mehr aus dem Kopf bekommen?

Ich ärgere mich über Britney Spears’ „Oops I did it again“.

Haben Sie ein Rezept, um solch einen lästigen Ohrwurm wieder loszuwerden?

Ganz einfach: Ich singe dann einen besseren Song!

Und wem würden Sie gern einen Ohrwurm zaubern, wenn Sie könnten?

Barack Obama.

Welchen Song hätten Sie denn für den US-Präsidenten?

Den Titel „Tell my feet“. Darin singe ich „Tell my feet we‘ve made it home“: In Amerika befinden wir uns in einer bedeutsamen Phase, um in kultureller Hinsicht zu wachsen, um toleranter zu werden und auch einander zu akzeptieren. Für seine vielen Herausforderungen als Präsident wünsche ich Barack Obama das Beste.

Welchen Ihrer eigenen Songs halten Sie für einen mit extremem Ohrwurmcharakter?

„Temporary Love“.

Ist ein weltweit renommierter Percussionist und Sänger: Vinx.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?