weather-image
23°

Laos, Indien, Kalifornien: Weltmusik-Festival in der Sumpfe

Für 250 Reisende geht es einmal um die Klangwelt

Hameln. Es ist 19.30 Uhr, als am Freitag an der Sumpfblume die Besucher schon vor der Eingangstür Schlange stehen. Währenddessen gehen die Musiker gerade Essen. Im engen Backstage-Bereich ist ein leichter Schweißgeruch zu vernehmen; hinter den Kulissen nämlich dauern die Vorbereitungen schon Stunden an: Technik, Licht und Ton sind bereits seit dem Nachmittag eingestellt. Das Konzert kann beginnen, im Saal erwarten 250 Zuschauer Rüdiger Oppermann und seine musikalischen Gäste aus sechs Kontinenten. Bei dem von ihm arrangierten Klangwelten-Festival weiß man nie so genau, was geboten wird. Von Oppermanns Reisen, die ihn von San Francisco nach Laos führten, hat er eine spannende Kollektion von Musikern und nie gesehenen Instrumenten mitgebracht. Da sind Oneta und Somdy aus Laos, die noch nie auf Tournee mit ihrer Musik waren und der Khaen einen Klang zwischen Mundharmonika und Akkordeon entlocken. Oder Yasar und Ali aus der Türkei mit den Kementchen. Rüdiger Oppermann, der Meister der Harfe, der es dank seiner gewohnt lockeren Art auch schaffen würde, das Publikum ohne Musik gut zu unterhalten, zählt seit 25 Jahren außerdem den Inder Jatinder Thakur zu den Musikern an seiner Seite.

veröffentlicht am 06.12.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 13:21 Uhr

Somdy vom Lao Khaen Duo an dem Instrument aus Bambusröhrchen.

Autor:

Wilfred Gebauer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Schlange stehen und Stempel abholen: die Besucher an der Abendkasse.

Auf Banjo und Fiddle spielen Lonesome Jem und Rachel aus den USA ihre American Oldtime Musik.

Fotos: geb

Vorher – Nachher: In Reih’ und Glied aufgestellt, warten die Stühle auf die Zuschauer.

6 Bilder
Für Licht- und Tontechnik sind die Mitarbeiter der Sumpfblume zuständig.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?