weather-image
16°
Am Freitag, 6. März, um 20.30 Uhr

Frischer irischer Wind – mit Cara in der Sumpfe

Hameln. Frischer „irischer“ Wind weht heute ab 20.30 Uhr in der Sumpfblume. Der Grund: das Hochdruckgebiet Cara. In der Band haben sich vier der besten deutschen Folkmusiker zusammengetan, die sich längst in Projekten einen Namen gemacht haben. In den beiden ausdrucksstarken Stimmen der Sängerinnen Gudrun Walther und Sandra Steinort liegt die Stärke der Gruppe, ebenso wie in den ausgefeilten instrumentalen und vokalen Arrangements und den rasanten Instrumentalstücken, angeführt von Flötist/Dudelsackspieler Claus Steinort. Harmonisch und rhythmisch ist Jürgen Treyz mit seinen Kompositionen das Rückgrat von Cara. Begeisterte Zuschauer hinterlässt die Band von der Bretagne bis nach Bielefeld; seit dem Erscheinen ihrer Debüt-CD ist die Gruppe international auf Erfolgskurs.

veröffentlicht am 05.03.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 10:41 Uhr

Claus Steinort, Gudrun Walther, Sandra Steinort und Jürgen Treyz
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare