weather-image
17°
Tourneepremiere in Hameln: „Lehman Brothers – Aufstieg und Fall einer Dynastie“

Finanzkrise auf der Bühne

HAMELN. 2015 wurde „Lehman Brothers – Aufstieg und Fall einer Dynastie – in Mailand als „Bestes neues italienisches Stück“ ausgezeichnet, in Hameln feiert nun die Neuproduktion des a.gon Theaters am Montag, 17. September um 19.30 Uhr Tourneepremiere.

veröffentlicht am 15.08.2018 um 18:36 Uhr

Die Insolvenz des Unternehmens ist der größte Unternehmenscrash der US-Geschichte, der zugleich weltweit die Finanzmärkte erschüttert. Foto: Peter Foley/EPA/dpa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

2008 meldete die amerikanische Investmentbank Lehman Brothers Insolvenz an. Was folgt, ist der größte Unternehmenscrash der US-Geschichte, der zugleich weltweit die Finanzmärkte erschüttert. Vorausgegangen ist eine 150-jährige Firmengeschichte, die mit der Emigration dreier Brüder aus einem Dorf bei Würzburg begann.

„Lehman Brothers“ erzählt vom atemberaubenden Aufstieg der Brüder zur Dynastie bis an die Spitze der New Yorker Finanzwelt und von ihrem Fall, der das Wirtschaftsgefüge der ganzen Welt ins Wanken bringt.

Geld regiert die Welt. Bildstark vermittele „Lehman Brothers“ eine Ahnung davon, wie es zum Kreislauf von Krieg, Krisen und Katastrophen kommt. Hier soll erlebbar werden, wie in einem Spiel mit einfachen Regeln das Gewinnstreben Einzelner den Einsatz für alle erhöht, heißt es vorab. Wie immer waghalsigere Geschäfte nicht nur das eigene Schicksal gefährden, sondern ein ganzes System ins Wanken bringen.

Ein besonderes Bonbon gibt es vorab im Rahmen des Theaterfestes zur Saisoneröffnung: Am Sonntag, 16. September, findet um 18 Uhr eine öffentliche Generalprobe des Schauspiels statt – und das kostenlos.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare