weather-image
Galerie Faita zeigt Exponate aus Sammlerhand

Faszinierende Keramik-Kunst

Hameln. Die Ausstellung „Sammelsurium 6 – Keramik aus Sammlerhand“ in der Galerie Faita in Hameln zeigt Arbeiten aus den Anfängen der deutschen und europäischen Studiokeramik sowie aus den folgenden Generationen.

veröffentlicht am 07.03.2018 um 15:51 Uhr
aktualisiert am 07.03.2018 um 17:00 Uhr

Diese bizarre Skulptur mit dem Titel „Jojo Mann“ stammt von Margret Weise. Foto: Margret Weise JoJoMann13
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HAMELN. Neben den Museen sind es die Sammler, die die Vergangenheit der Kunst bewahren. Und sie sorgen auch dafür, dass das eine oder andere Objekt wieder in den Markt gelangt. Seien es Arbeiten von Jürgen Rieke, der zu Lebzeiten im benachbarten Duingen wirkte, seien es Keramiken von Ursula Scheid oder Otto Meier. Sie alle waren Vertreter der sogenannten Studiokeramik. Ein Begriff aus England, der die moderne keramische Kunst als Teil der bildenden Kunst bezeichnet und entwickelt hat.

Die Ausstellung „Sammelsurium 6 – Keramik aus Sammlerhand“ zeigt Arbeiten aus den Anfängen der deutschen und europäischen Studiokeramik sowie aus den folgenden Generationen.

Karin Bablok, die neben ihrer künstlerischen Tätigkeit immer wieder als Gastprofessorin tätig ist, studierte einst bei Barbara Stehr, Professorin am Institut für künstlerische Keramik. Beide Keramikerinnen gehören zu den herausragenden Künstlern ihrer Zeit, deren Arbeiten in vielen Sammlerbeständen Platz gefunden haben. Sie sind jetzt auch in der Ausstellung in Hameln zu sehen.

270_0900_84178_ku111_0803_pr.jpg

Zu sehen sind unter anderem auch Arbeiten von Horst Kerstan und Jan Kollwitz. Horst Kerstan gehörte zu den international anerkannten Künstlern, der mit dem ersten japanischen Holzofen in Deutschland eine Brücke zur japanischen Keramik schaffte. Sein ehemaliger Lehrling Jan Kollwitz, heute selbst renommierter Keramiker folgte Kerstan und ließ sich von einem japanischen Ofenbaumeister seinen Anagama-Ofen bauen.


Die Ausstellung „Sammelsurium 6, Keramik aus Sammlerhand“ wird am 10. März um 19 Uhr in der Hamelner Galerie Faita, in der Alten Marktstraße 45 eröffnet. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 24. März. Öffnungszeiten: Montags bis Freitags von 10 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr und Samstags von 10 bis 16 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt