weather-image
28°

Eva Menasse erhält Heinrich-Böll-Preis

Köln. Die österreichische Schriftstellerin Eva Menasse erhält den Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln. Die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung wird ihr am 22. November überreicht, wie die Stadt nun ankündigte. Die 1970 in Wien geborene Menasse habe sich von Beginn an als zeitkritische Autorin inmitten unserer Gesellschaft positioniert, heißt es in der Begründung der Jury. Sie scheue vor Tabuthemen ebenso wenig zurück wie vor Überspitzung. Der Heinrich-Böll-Preis wird seit 1985 an Autoren deutschsprachiger Literatur verliehen.epd

veröffentlicht am 28.06.2013 um 16:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare