weather-image
13°

„Eurokalypse“ in der Sumpfblume

Hameln. Angeblich macht Matthias Deutschmann politisches Kabarett, „seit Strauß Kanzler werden wollte“. So ging es für den 1958 geborenen Studenten schon 1980 im Studentenkabarett „Schmeisfliege“ los, ehe er sich 1985 dazu entschließt, Solo-Kabarettist zu werden. Mehr als 12 Programme später verkündet Matthias Deutschmann die „Eurocalypse Now“. Mit seinem bissigen Politprogramm, das natürlich den Hauptstadtflughafen, Peer Steinbrück und Pussy Riot thematisiert, gastiert Deutschmann am Donnerstag, 17. Januar, in Hameln. Um 20 Uhr tritt er in der Sumpfblume auf.

veröffentlicht am 10.01.2013 um 16:24 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 06:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt