weather-image
16°
Walter Kempowskis „Tadellöser & Wolff“ kommt ins Theater

Einmal Zweiter Weltkrieg und zurück

Hameln. „Tadellöser & Wolff“ ist laut Walter Kempowski ein bürgerlicher Roman, keine Biografie. Letzteres darf man zwar anzweifeln, aber umso mehr ist es ihm gelungen, die Akzeptanz Nazideutschlands im Bürgertum jener Zeit gerade durch das Unpolitische der Familie Kempowski zu unterstreichen. Die Geschichte nimmt uns mit in den gefühlten Aufschwung vor dem Zweiten Weltkrieg, das „Muss das denn sein“-Gefühl zu Beginn des Krieges und die immer größer werdende Angst vor dem Verlust des so hart und akribisch Erarbeiteten. Das Altonaer Theater hat das Schauspiel nun inszeniert. Im September war die Uraufführung in Hamburg, am Donnerstag, 11. November, ist das Stück um 20 Uhr im Theater Hameln zu sehen.

veröffentlicht am 08.11.2010 um 16:59 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 11:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare