weather-image
17°

Die Staatsoper Hannover zeigt Charlie Chaplins Lebens als Ballett

Eine getanzte Biografie

Hannover (pe). Wer Chaplin denkt, denkt seinen Tramp – diese so einzigartige Figur, die immer in Gefahr ist und doch nie gefährdet. Unverwundbar mit Stöckchen, zerflossenen Schuhen und Melone, die ihre eigene Eleganz besitzt und im Unperfekten allemal perfekt sitzt. Eine Welterbe-Schöpfung wie Donald Duck, Hamlet, Onegin oder Faust. Chaplin als Ballett – eine Gratwanderung, vor fast vier Jahren von Mario Schröder an der Leipziger Oper uraufgeführt und jetzt von ihm neu choreografiert und seit Samstagabend in Hannovers Staatsoper zu sehen: Eine getanzte Biografie am tänzerisch inspirierenden Vorbild – pausenlos und natürlich gespickt mit Zitaten aus seinen Filmen und die Erfolge erinnernd. Kids beispielsweise, Rollschuhfahrer, die Szene zu „Modern Times“, zu Chaplins eigener Komposition und wie alles Musikalische an diesem Abend vom Band, zu „Der große Diktator“ aus dem Ei geschlüpft, das einmal Weltkugel war und ein einzigartiges Tänzchen provozierte. Grazie pur vor purem Grauen.

veröffentlicht am 13.04.2014 um 19:26 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 18:21 Uhr

Staatsoper Oper Hannover Charlie Chaplin


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt