weather-image
15°

Herbstkonzert in Hamelns Marktkirche: César Francks „Die Seligpreisungen“

„Ein Riesenaufriss“

Hameln. Als „Riesenaufriss“ bezeichnet Hans Christoph Becker-Foss das diesjährige Herbstkonzert in der Hamelner Marktkirche St. Nicolai: „Ein organisatorisch so komplexes Werk haben wir – abgesehen von unserer Weserbergland-Erstaufführung 2008 – noch nicht musiziert, diesmal endlich auch mit einem vernünftigen, in sechs Jahren selbst hergestellten Aufführungsmaterial.“ Am Samstag, 18., und am Sonntag, 19. Oktober, wird das große romantische Oratorium über die Bergpredigt „Die Seligpreisungen“ („Les Béatitudes“) aus dem Jahr 1879 von César Franck aufgeführt. Die acht „Seligpreisungen“ sind kurze Thesen, die Jesus in seiner berühmten Bergpredigt aufgestellt hat. Es gilt als das bedeutendste Oratorium der französischen Hochromantik und zugleich als Francks Hauptwerk, der mehr als zehn Jahre lang an den „Seligpreisungen“ arbeitete.

veröffentlicht am 07.10.2014 um 17:55 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 15:41 Uhr

270_008_7486470_ku101_Zumsamde_0810.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

2008 hat sich Marktkirchenkantor Becker-Foss schon einmal an das komplexe Werk herangewagt, „die unsere Zuhörer wie den Chor zutiefst bewegt hat“, sagt er. Das Aufführungsmaterial allerdings besteht aus einer fast unleserlichen und fehlerreichen Kopie handschriftlicher Stimmen aus dem Jahr 1894. Sechs Jahre lang hat Becker-Foss daher gemeinsam mit Thomas Ohlendorf vom Theater am Goetheplatz Bremen an der Herstellung einer neuen Partitur samt Orchester- und Chorstimmen gearbeitet. In dieser Fassung wird das Werk nun erstmals aufgeführt.

Hauptträger der Musik ist der Chor, der sich aus der Hamelner Kantorei an der Marktkirche und Mitgliedern des Göttinger Vokalensembles zusammensetzt. Als Solisten konnten Hanna Zumsande (Sopran), Cordelia Katharina Weil (Mezzosopran), Wiebke Lehmkuhl (Alt), Sang-Jun Lee (Tenor), Noriyuki Sawabu (Tenor), Gotthold Schwarz (Bariton), Raimonds Spogis (Bariton) und Ulrich Schneider (Bass) gewonnen werden. Es musiziert die Nordwestdeutsche Philharmonie, die Leitung übernimmt Becker-Foss.

Das Herbstkonzert beginnt jeweils um 17 Uhr. Eine Einführung in das Konzert findet am Donnerstag, 2. und 9. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr in der Marktkirche durch Pastor Thomas Risel und Kantor Becker-Foss statt. Die Einführungs-Inhalte sind nicht identisch, der Eintritt ist frei.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?