weather-image
11°

Ein Hauch von Japan in Hameln: Jan Kollwitz und seine Keramiken

Hameln (kar). Japan fängt an der Ostsee an – nämlich bei Jan Kollwitz. In seiner Werkstatt in Cismar stellt der Urenkel von Käthe Kollwitz Keramiken in einer traditionellen japanischen Technik her, die in langen Brennvorgängen ihre unverwechselbaren Strukturen erhalten. Asche gibt ihnen Farbe und Glanz. Jan Kollwitz ist ein Meister dieser fernöstlichen Brenntechnik. Eine Auswahl seiner Arbeiten stellt der Künstler am Sonntag, 1. Juli, in der Hamelner Keramik-Galerie Faita vor. Worauf man sich an diesem Tag freuen kann, lesen Sie in der Dewezet. 

veröffentlicht am 26.06.2012 um 17:46 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:21 Uhr

Römische Schalen von Jan Kollwitz
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt