weather-image

Sanfte Duette, eingängige Melodien: Gräfs CD „Torn out by the roots“

Durchs Folk-Rock-Land spaziert

Hameln. Wer seine neue CD gehört hat, weiß sofort, wo Eberhard Gräf musikalisch zuhause ist: Er ist ein Nachbar von Jethro Tull, wohnt in einer Straße mit den Beatles und Pink Floyd leben gleich in der Nähe. „Ich komme aus der Musik der Sechziger und Siebziger“, sagt der Allround-Musiker, der für „Torn out by the roots“ bis auf das Schlagzeug alle Instrumente im hauseigenen Studio selbst eingespielt hat. Sogar das Spielen der Mandoline hat er sich dazu angeeignet.

veröffentlicht am 12.06.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 02:21 Uhr

Eberhard Gräf

Autor:

Julia Marre


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt