weather-image
28°

"Die Toten von Hameln" – und ein "Tatortreiniger" ist auch am Filmset

In zwei Wochen starten in Hameln die Dreharbeiten für einen ZDF-Fernsehfilm. Nein, diesmal wird nicht wie im Mai 2010 ein falscher Fernsehredakteur samt Kamerateam durch die Stadt ziehen. Diesmal ist alles echt. Auch soll es keine Dokumentation über die Deutsche Märchenstraße oder die weltbekannte Sage werden. Sondern: ein Mystery-Thriller mit "Tatortreiniger" Bjarne Mädel in einer der Hauptrollen. Julia Marre verrät mehr.

veröffentlicht am 14.08.2012 um 17:31 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:41 Uhr

bjarne mädel
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Schwestern Annette Hess und Christiane Hess haben das Drehbuch geschrieben für „Die Toten von Hameln“. Inszenieren wird Christian von Castelberg („Polizeiruf 110“, „Bella Block“, „Die Tote im Spreewald“) den Film, der die bekannte Rattenfängersage zur Grundlage hat. Und vor der Kamera? Dort sind bekannte Fernsehgesichter zu sehen. Bjarne Mädel, bekannt als NDR-„Tatortreiniger“ und aus der ARD-Krimiserie „Mord mit Aussicht“, wird eine der Hauptrollen übernehmen. Daneben: Julia Koschitz („Doctor’s Diary“, „Der letzte schöne Herbsttag“), Matthias Habich („Der Vorleser“, „Ein halbes Leben“) und Ruth Reinecke („Weissensee“).

Worum es in "Die Toten von Hameln" geht, erfahren Sie auf der Kulturseite unserer Mittwochsausgabe.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare