weather-image
23°

Unterhaltsam und witzig: Jerry Bruckheimers Nager-Abenteuer „G-Force – Agenten mit Biss“

Die Meerschweinchen und die Weltherrschaft

Meerschweinchen als Special Agents? Das hört sich furchtbar albern an. Nun darf man natürlich hinter dem Namen „G-Force“ (das „G“ steht für das englische Wort für Meerschweinchen: guinea pig) keinen ernsthaften Film erwarten. Harmlos und familientauglich kommt die quiekende Spezialeinheit des FBIs daher. Die Grundidee ist sogar originell. Tiere wurden immer als Spione oder Helfer ausgebildet. Und der Schritt von der Brieftaube, die den Ausgang von Kriegen mitbestimmt haben mag, zu den ausgebildeten Meerschweinchen ist für den Star-Produzenten Jerry Bruckheimer gar nicht so groß. Zumal die kleinen Säue nicht alleine dastehen. Da gibt es Kakerlaken, die Minikameras installieren, eine Stubenfliege, die Bilder von Verfolgungsjagden liefert, und einen genialen Maulwurf, der für die Computerarbeit zuständig ist.

veröffentlicht am 16.10.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 18:21 Uhr

Autor:

Katharina Peter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt