weather-image

Die Macht der Worte: So betört Sandra Kreisler ihr Publikum im Gasthaus Hahn

Wortintensive Texte und eingängige Melodien sind es, die Sandra Kreisler im Gasthaus Hahn in Ottenstein vorträgt. Begleitet nur von Roger Stein am Klaiver - oder vom Metronom. Wie das Konzert war, verrät Andrea Gerstenberger.

veröffentlicht am 27.08.2012 um 17:34 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 23:21 Uhr

kreisler
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Von Andrea Gerstenberger

Ottenstein. „Die guten alten Drogen, waren noch echt und unverlogen und wurden biologisch angebaut. Die heutigen Substanzen sind doch weit entfernt von Pflanzen. Als noch E-Gitarren brüllten und die großen Stadien füllten, gab es Dosenbier ganz ohne Dosenpfand in unserm Land.“
Ja, die gute alte Zeit ist es, über die Sandra Kreisler sinniert auf der Bühne im Saal des Gasthauses Hahn in Ottenstein. Von der aussterbenden Spezies der Kreuzberger Großstadtpunks handelt das Stück „Pensionierte Punks“ und das ländliche Publikum amüsiert sich bestens. Es sind die wortintensiven Texte mit den eingängigen Melodien von ihrem Partner Roger Stein, mit denen die wortgewaltige Chansonnette ihr belesenes Publikum begeistert und das ihren schwarzen, poetischen Wiener Humor versteht. Wer hier sitzt, der genießt jedes Wort der Tochter des unvergessenen, tiefsinnigen Georg Kreisler.

 

Lesen Sie mehr auf der Kulturseite unserer Dienstagsausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt