weather-image
23°

Johann Strauss’ „Die Fledermaus“ am 2. Weihnachtsfeiertag im Theater

Die Königin der Operette

Hameln. Niemand lässt sich gern zum Gespött machen. Auch nicht Dr. Falk, der einst im Fledermauskostüm von seinem Freund Eisenstein dem Gelächter der Kleinstädter preisgegeben wurde. Aber wenn man nur lange genug wartet, bietet sich oft doch noch die Gelegenheit zur Vergeltung. Und so nutzt der einst gedemütigte Dr. Falk die Gunst der Stunde, die sich ihm eines Tages in einer wilden und feuchtfröhlichen Nacht bietet, zur „Rache der Fledermaus“ …

veröffentlicht am 17.12.2015 um 16:20 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:44 Uhr

270_008_7811026_ku_101_1812_fledermaus.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Operette am 2. Weihnachtstag ist in Hameln mittlerweile eine feste Tradition. In diesem Jahr bringt das Landestheater Detmold Johann Strauss’ „Die Fledermaus“ auf die Hamelner Bühne. Das Stück wurde 1874 in Wien uraufgeführt. Sie ist die erfolgreichste und anspruchsvollste Operette überhaupt und gilt als Höhepunkt der goldenen Operettenära von 1860 bis 1900. „Die Fledermaus“ glänzt nicht nur mit beschwingter Musik, sondern auch mit slapstickhafter Komik. Inszeniert wird die turbulente Komödie am Landestheater von Christian Poewe, der für seine charmante Umsetzung von Donizettis „Liebestrank“ in der vergangenen Spielzeit mit dem Publikumspreis für die beste Inszenierung ausgezeichnet wurde. Am Pult des Symphonischen Orchesters steht der neue 1. Kapellmeister in Detmold, György Mészáros, das Ensemble setzt sich aus allen Sparten zusammen mit Solisten aus Musiktheater, Ballett und Schauspiel. Ganz so, wie es die „Königin der Operette“ erfordert.

Beginn ist um 18 Uhr, Karten gibt es zum Preis von 15 bis 29 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?