weather-image
15°

„Die Blume von Hawaii“ stand längst nicht in voller Blüte

Von Ernst Wilhelm Holländer

Hameln. Zu den herausragenden Gestalten der sogenannten „Silbernen Ära der Operette“ zählte der Ungar Paul Abraham. Mit „Viktoria und ihr Husar“ errang er 1930 einen Welterfolg, dem schon ein Jahr später mit der „Blume von Hawaii“ ein zweiter folgte. Kann man nun die von Südsee-Romantik, politischen Wirren und natürlich Liebe in allen Variationen geprägte, musikalisch aber hochwertige Operette „Die Blume von Hawaii“ heute noch im Original spielen?

veröffentlicht am 07.12.2009 um 14:58 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 13:21 Uhr

hawaii


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt