weather-image
24°
Sinfonieorchester Wuppertal zu Gast

Dewezet Classics geht in die nächste Runde

HAMELN. Im Rahmen der Konzertreihe Dewezet Classics ist am Dienstag, 12. Juni, das Sinfonieorchester Wuppertal im Theater Hameln, zu Gast.

veröffentlicht am 18.05.2018 um 14:42 Uhr

Generalmusikdirektorin und Chefdirigentin Julia Jones. FOTO: DIRK SENGOTTA

Das Sinfonieorchester steht unter der Leitung von Generalmusikdirektorin und Chefdirigentin Julia Jones, die auch Musikalische Leiterin der Oper Wuppertal ist.

Als Solist wirkt Alban Gerhardt mit. Er ist mehrfach ausgezeichnet und tritt mit vielen internationalen Orchestern auf, zum Beispiel mit den Berliner Philharmonikern oder dem London Philharmonic Orchestra.

Auf dem Programm steht Sergej Prokofjews Sinfonia concertante für Violoncello und Orchester e-Moll, op. 125 und Felix Mendelssohns Bartholdy Symphonie Nr. 3 a-Moll, op. 56 („Schottische“) Die Sinfonia concertante op. 125 von Prokofjew entstand 1952 und galt lange Zeit als unspielbar. Auch heute noch wird sie eher selten aufgeführt und stellt insbesondere für den Solisten eine enorme Herausforderung dar.

Die romantische Symphonie Nr. 3 ( von Mendelssohn Bartholdy) wurde 1842 uraufgeführt. Inspirationen zu diesem Werk erhielt Mendelssohn Bartholdy während einer Reise auf die Britischen Inseln im Jahr 1829.

Eine Konzerteinführung gibt es am Sonntag, 10. Juni um 11.30 Uhr im Kunstkreis Hameln. Das Konzert am Dienstag, 12. Juni beginnt um 19.30 Uhr. Karten gibt es zum Preis von 15 bis 31 Euro.red

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare