weather-image

Der Publikumspreis geht nach Bochum

Bielefeld. Zum Abschluss des NRW-Theatertreffens in Bielefeld hat die Jury, bestehend aus Laura Naumann, Nuran David Calis, Martina Eitner-Acheampong, Stefan Keim und Christian Schlüter, Preisträger gekürt. Als beste Produktion wählten die Juroren „Einige Nachrichten an das All“ von Wolfram Lotz in der Regie von Kay Voges des Theaters Dortmund. Den Preis für die beste Ensembleleistung erhält das Düsseldorfer Schauspielhaus für „Der zerbrochne Krug“. Hanna Werth von den Wuppertaler Bühnen wurde als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet. Und der Publikumspreis geht an „Draußen vor der Tür“ vom Schauspielhaus Bochum.red

veröffentlicht am 02.07.2013 um 17:22 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt