weather-image
15°
Eine unterhaltsame Lesung mit Kerstin Gier

Der goldene Schweif

Hameln. Ist das etwa Bridget Jones? Aus Bergisch Gladbach? Nicht ganz. Denn diese Joy Fielding heißt Kerstin Gier. Und wenn diese Autorin von Frauenromanen zur Lesung antritt, sitzen erfahrungsgemäß viele Frauen im Publikum. „Meine Buchcover sind ja auch alle rosa, damit bloß keine Männer sie lesen“, erklärt die sympathische Schriftstellerin augenzwinkernd.

veröffentlicht am 19.11.2010 um 11:38 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 09:41 Uhr

270_008_4406932_ku101_1911.jpg

Autor:

Julia Marre
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Augenzwinkern, das ist genau ihr Stichwort. Denn die von der Buchhandlung Matthias in die Sumpfblume geladene Vorleserin entpuppt sich vom ersten Satz an als Pointen-Prinzessin. Klar, sie liest auch aus ihrem Roman „In Wahrheit wird viel mehr gelogen“. Stellt ihre Protagonistin Carolin vor, die mit 26 Jahren schon Witwe ist. Erklärt die Logik des Motörhead-Sängers Lemmy Kilmister, sich unbedingt von Idioten fernzuhalten. Echauffiert sich über Doofe-Fragen-Steller, die im Supermarkt ein überraschtes „Was machst du denn hier?“ ausstoßen.

Kerstin Gier legt los, holt aus, schweift ab, dreht wieder um und macht weiter. So beschert die Lesung der beliebten Schriftstellerin einen sehr unterhaltsamen Abend mit einer mitteilungsbedürftigen Autorin. Und die wenigen Männer im Saal wissen spätestens jetzt, weshalb Grabschmuck als Geburtstagsgeschenk völlig ungeeignet ist.

Autorin mit großem komödiantischen Talent: Kerstin Gier. Foto: are



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt