weather-image

Neuer Flügel, neuer Saal: Erstes Serenadenkonzert im Haus der Kirche

Den schönen Klang bewundert

Hameln. Das erste Serenadenkonzert der neuen Saison – zum ersten Mal im Haus der Kirche und zugleich das erste Konzert nach der offiziellen Übergabe des Flügels durch den Hamelner Lions-Club: ein besonderer Anlass allemal, an dem zahlreiche Musikfreunde den vom Bass bis in den Diskant ausgewogen schönen Klang des Bösendorfers bewundern konnten.

veröffentlicht am 27.04.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 05:41 Uhr

270_008_4095865_ku105_2704.jpg

Autor:

Karla Langehein
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit einem klassisch-romantischen Programm, gespielt von Kazue Weber-Tsuzuki, Klavier und Franz Amann, Violoncello, erfuhr der Saal im Haus der Kirche seine Taufe als neuer Platz für Kammermusik. Auch wenn der schöne, aber nun mal schwingungsunfähige Steinfußboden beiden Instrumenten akustisch wenig zuträglich ist, empfiehlt sich der Raum in seiner Größe und seiner gelungenen Abschottung vom Lärm der Straße.

Dort interpretierten die beiden Künstler zunächst Ludwig van Beethovens Variationen über Mozarts „Bei Männern, welche Liebe fühlen“ und Franz Schuberts Sonate für das inzwischen vergessene Instrument „Arpeggione“, die heutzutage alternativ in der Fassung für Cello oder Viola zu hören ist. In diesen ersten beiden Programmpunkten zeichnete sich das Spiel des Duos durch zuverlässig solide Technik und kontrollierte Emotionen aus.

Deutlich gelöster und differenzierter gestaltet erklangen anschließend Robert Schumanns Fantasiestücke opus 73 und schließlich auch die erste und bekanntere der beiden Sonaten von Johannes Brahms. Letzteres zweifellos der gestalterische Höhepunkt des Konzerts. Die Zuhörer dankten den Künstlern mit herzlichem Beifall.

Besonderer Anlass: Pianistin Kazue Weber-Tsuzuki und Cellist Franz Amann eröffneten die Serenadenreihe im Haus der Kirche.

Foto: geb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt