weather-image

Das zeigt das Sprengel Museum 2013

Ja, bietet denn das Sprengel Museum 2013 nur ein Thema: junge Frauen? In der Tat gibt es da die Sonnenbadende (siehe Foto) des Spektrum-Preisträgers Boris Mikhailov, ein fast idyllisch anmutendes Bild jenes Fotografen, der ansonsten vor allem für Dokumentationen spätsowjetischer Tristesse bekannt ist. Vom 24. Februar bis 20. Mai ist seine Ausstellung „Die Bücher. 1968 – 2012“ zu sehen. Außerdem ist da Meret Oppenheim, die mit der spannungsreichen Verfremdung von Alltagsgegenständen in der Tradition der Dadaisten steht und für Man Ray ganz unverhüllt als „Erotique voilée“ (20. Februar – 5. Mai) posiert. Oder da ist das „Ugly Girl“, jenes „hässliche Mädchen“ (2. Juni – 25. August), das Kurt Schwitters in den vierziger Jahren im britischen Exil mit Holz, Gips und Farbe gestaltete. Doch tatsächlich ist das Sprengel-Spektrum 2013 viel breiter: Eine Kinderbildergeschichte von Niki de Saint Phalle wird ebenso zum Thema wie der Zufall als Kunstprinzip, Grafiken von Edvard Munch und weitere Foto-Ausstellungen. Details und Termine gibt es online unter www.sprengel-museum.de.

veröffentlicht am 11.12.2012 um 18:26 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 10:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt