weather-image
22°
Der Vater wird entlarvt

Das Fest: Gustav Peter Wöhler in der Hauptrolle

HAMELN. Das seinerzeit wegen eines Grippevirus ausgefallene Theaterstück „Das Fest“ wird nun im Theater Hameln am Montag, 11. Juni, aufgeführt. Das Stück in der Aufführung des Landestheaters Detmold nach dem gleichnamigen Film von Thomas Vinterberg mit Gustav Peter Wöhler in der Titelrolle beginnt um 19.30 Uhr, die Stückeinführung im Kunstkreis beginnt um 18.45 Uhr.

veröffentlicht am 28.05.2018 um 15:44 Uhr
aktualisiert am 31.05.2018 um 15:23 Uhr

Gustav Peter Wöhler (li.) spielt den Patriarchen Helge. Foto: © Jochen Quast

24 Stunden im Leben einer Familie, die alles verändern. Anfangs ist die Feier zum 60. Geburtstags des Familienoberhaupts Helge ausgelassen und heiter, innerhalb kürzester Zeit wird sie dann allerdings zur Stunde der Wahrheit: Die drei Kinder beschließen, den jahrelangen sexuellen Missbrauchs des Vaters und den damit verbundenen Selbstmord der Schwester zum Thema zu machen und geben damit dem Fest eine dramatische Wendung.

Thomas Vinterberg erzählt in „Das Fest“ eine existenzielle und bewegende Geschichte über Wahrheit und Lüge, Schein und Sein und einmal mehr über die perfiden Mechanismen der gutbürgerlichen Gesellschaft.

In der Rolle des entlarvten Familienoberhaupts wird der seit vielen Jahren zu den bekanntesten deutschen Theater- und Filmschauspielern Gustav Peter Wöhler zu erleben sein.


Eintrittskarten von 15 bis 31 Euro im Vorverkauf Dienstag bis Freitag 10–18 Uhr, Samstag 10–13 Uhr oder 05151/916-220.

red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare