weather-image

Das etwas andere A-Cappella-Konzert voller Ernsthaftigkeit

Hameln. Mit ihrer Stimmgewalt ersetzten sie ein ganzes Orchester: die Musiker des A-Cappella-Ensembles Camerata. Doch nicht launige Popnummern waren in ihrem Programm - wie so oft bei A-Cappella-Gruppen. Nein, die Camerata, die aus vier Sängerinnen und drei Sängern mit akademischer Gesangsausbildung besteht, zauberte am Donnerstagabend "Wunderklänge" in die Sumpfblume. "Absolut berechtigten, tosenden Applaus" machte Dewezet-Rezensent Ernst August Wolf aus.

veröffentlicht am 14.01.2011 um 12:59 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 04:41 Uhr

Camerata
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln. Mit ihrer Stimmgewalt ersetzten sie ein ganzes Orchester: die Musiker des A-Cappella-Ensembles Camerata. Doch nicht launige Popnummern waren in ihrem Programm - wie so oft bei A-Cappella-Gruppen. Nein, die Camerata, die aus vier Sängerinnen und drei Sängern mit akademischer Gesangsausbildung besteht, zauberte am Donnerstagabend "Wunderklänge" in die Sumpfblume. "Absolut berechtigten, tosenden Applaus" machte Dewezet-Rezensent Ernst August Wolf aus.

"Mit einem schier unglaublichen Stimmumfang, großer Präzision, erstaunlicher Virtuosität und äußerst geschickter Handhabung der technischen Mittel wusste die Camerata nicht nur afrikanisches Flair in die Sumpfblume zu bringen", urteilt Wolf. Die höchst diszipliniert, mit großem Ernst vorgetragene, durch eine fantasie- und effektvolle Lichtregie begleitete Choreografie habe den mystischen Charakter der Titel unterstrichen, so sein Urteil.

Lesen Sie die Rezension in unserer Samstagsausgabe vom 15. Januar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt