weather-image

Fury in the Slaughterhouse tourt wieder

Comeback für einen Sommer?

HANNOVER. Ihre Hymne „Won’t forget these days“ fehlt heute noch auf keiner Abi-Party. In den 1990er Jahren zählte Fury zu den erfolgreichsten deutschen Bands. 2008 verkündeten die Brüder Wingenfelder und ihre Kollegen die Trennung. Zum 30. Geburtstag feiern sie Versöhnung

veröffentlicht am 24.02.2017 um 15:09 Uhr

Die Rock-Gruppe Fury in the Slaughterhouse mit Christof Stein-Schneider (v. li. n. re.), Kai Wingenfelder, Gero Drnek, Christian Decker, Rainer Schumann und Thorsten Wingenfelder in ihrem Probenraum in Hannover. Foto: Peter Steffen/dpa

Autor:

Christina Sticht


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt