weather-image
15°

TonArt beschert ungewöhnliches Hörerlebnis im Hamelner Bahnhof

Chorklänge – zwischen den Zügen

Hameln. „Da singen welche!“ Verblüffung bei den Bahnreisenden, die um 18.40 Uhr mit dem Zug aus Hannover nach Hameln gekommen sind. Die meisten sind Pendler, die schnell nach Hause wollen. Einige zögern kurz, als sie die Sänger in der Halle erblicken, eilen dann aber weiter. Andere bleiben stehen, lauschen. „Gar nicht schlecht“, meint ein Mann mit Koffer. „Zwischen zwei Zügen – ein musikalisches Zwischenspiel“ verrät ein Schild, das der Chor „TonArt“ vor sich aufgebaut hat. Das Hamelner Ensemble, ist immer wieder für Überraschungen gut. „Mit unserem Bahnhofs-Experiment wollen wir Reisende zum Zuhören bewegen“, hofft Dieter Mönckemeyer. Das klappt. Aus einer Handvoll Spontanzuhörer werden peu à peu mehr. „Das ist ein tolles Erlebnis“, freut sich Elisabeth Armgardt aus Welsede, die auf den Zug nach Bad Pyrmont wartet: „Ein irrer Klang. Da macht es Spaß, zu warten.“ Auch Christiane Ziemer, die nach Hannover möchte, findet, dass so ein Chorkonzert im Bahnhof mal etwas ganz anderes ist: „Und die machen das mit Begeisterung, das sieht man.“

veröffentlicht am 15.06.2012 um 13:10 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:41 Uhr

270_008_5568033_ku102_1506.jpg

Autor:

Karin Rohr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt