weather-image
16°

Bruce Springsteen lässt grüßen: Bosstime zeigen in der Sumpfblume, wie Coverbands Spaß bereiten

Zwei Stunden schweißtreibende Arbeit liegen hinter Bruce Springsteen, als er in die gut besuchte Sumpfblume ruft: "Könnt ihr noch? Ich bin gerade auf Betriebstemperatur." Na gut, es steht nicht Springsteen, sondern Thomas Heinen auf der Bühne der Sumpfblume. Doch wer am Freitagabend im Saal die Augen schließt, meint, den Meister selbst zu hören. Martin Jedicke zumindest ging es so.

veröffentlicht am 03.06.2012 um 17:15 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 04:41 Uhr

bosstime
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Wall of Sound, die die sechs Mitstreiter von Heinens Band Bosstime entwickeln, kommt dem Original äußerst nahe. Dazu gehören Moritz Schusters Hammondorgel- und Pianoklänge, Thomas Spindeldrehers Gitarrenläufe und neben Bass und Drums ein Saxofon, mit dem die Erinnerung an den jüngst verstorbenen Clarence Clemens wach wird.  Heinen hat seinen Springsteen im Blut, vom Unterlippenbärtchen bis zur emporgereckten Faust, vom kratzigen Gesang bis zur breitbeinig heruntergeschrubbten Gitarrenarbeit. Und wie Springsteen Patti Scialfa hat auch Heinen seine Frau Vera Anna im Line-Up dabei. „What time is it?“ fragt er immer wieder, „Bosstime“ hallt es ihm vielstimmig und gutgelaunt entgegen. So machen Coverbands Spaß.

... und Nachher: So schweißtreibend ist ein Bosstime-Konzert. Die Musiker nach ihrer zweieinhalbstündigen Show im Backstage-Bereich der Sumpfblume.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt