weather-image
22°

Bjarne Mädel spielt Polizist Jan Faber

Seit seiner Rolle als Trottel Berthold „Ernie“ Heisterkamp in der Fernsehserie „Stromberg“ ist Bjarne Mädel einem größeren Publikum bekannt. Der 44-jährige Schauspieler, der sich nach dem Studium der Theaterwissenschaften an der Potsdamer Hochschule für Film und Fernsehen ausbilden ließ, lebt in Berlin. Von 2000 bis 2005 war er Ensemblemitglied des Deutschen Schauspielhauses Hamburg. Seit 2009 steht er für die ARD-Serie „Mord mit Aussicht“ vor der Kamera. Und für die 2011 produzierte NDR-Serie „Der Tatortreiniger“ erhielt Mädel den Grimme-Preis. Darin spielt er Heiko „Schotty“ Schotte, die stoische Putzkraft mit Nerven wie Drahtseilen. Für die Rolle wurde er auch für den Bayerischen Fernsehpreis nominiert.

veröffentlicht am 31.08.2012 um 13:43 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:21 Uhr

270_008_5786916_ku_105_0109_reiniger_Bild_NDRThorsten_Ja.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Als Bjarne Mädel gefragt wurde, ob er für „Die Toten von Hameln“ vor der Kamera stehen wolle, soll er zunächst irritiert reagiert haben. Schließlich handelt es sich bei der Produktion um keine Komödie – Mädel spielt darin den Polizeirevierleiter Jan Faber, den Ex-Freund von Johanna Bischoff.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare