weather-image
12°

Vesselina Kaserova im Großen Sendesaal bei Pro Musica Hannover

Bewegt und bewegend

Hannover. Vom Morgen bis zum Abend und in der Mitte eine Stimme – oder The English Concert und Vesselina Kasarova mit zwei Haydn-Sinfonien und Händel-Arien. Eine Kombination wie aus einem Guss, die ihresgleichen lange suchen muss. Das 1973 von Trevor Pinnock gegründete English Concert ist jung und frisch wie eh und je und hat sich unter der Leitung von Harry Bicket seinen ganz eigenen Klangcharakter bewahrt: barock, ohne jegliche Schärfe, voluminös und in sich perfekt aufeinander eingestellt. Die beiden Sinfonien aus Haydns Antrittsjahr bei Fürst Esterhazy tragen die Titel „Le matin“ und „Le soir“. Beide verwöhnen die Ohren mit raffinierter Lautmalerei – ob morgens die Vögel singen oder im abendlichen Gewitter die Blitze vom Himmel zucken. Damit waren sie bestens geeignet, die Solisten, insbesondere die hervorragenden Bläserinnen des überwiegend weiblich besetzten britischen Star-Ensembles herauszustellen.

veröffentlicht am 16.01.2012 um 17:17 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:21 Uhr

Autor:

Karla Langehein
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zu diesem so genussvoll bewegten Spiel gesellten sich am Sonntagabend im Großen Sendesaal mit Arien aus Händels Opern „Alcina“ und „Ariodante“ Vesselina Kasarovas so bewegende Färbungen ihrer Mezzosopranstimme. Die bulgarische Sängerin lässt sie in allen erdenklichen Varianten erklingen. In der Partie des Ruggiero (Alcina) schleudert sie mit ihrer Stimme, mit Gestik und Mimik die Koloraturen der ihre Jungen verteidigenden Tigerin aus sich heraus und formt zutiefst anrührend im berühmten „Verdi prati“ die Trauer über den erwarteten Verfall jeglichen Liebreizes der Natur. Dies sei ihre Lieblingsarie, gesteht die große Sängerin und singt sie an diesem Abend noch einmal als Zugabe – und dankt Harry Bicket anschließend mit zwei liebevollen Küsschen für die passgenaue instrumentale Unterstützung. Ein schöner Abend!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt