weather-image

Chansons zwischen Freude und Melancholie

Bei Ulrike Wahren ist schon im Februar „Summertime“

Hameln. Ein Abend voller Geschichten, voller Lieblingslieder und Leidenschaft, so bunt wie das Leben und somit voller Freude und Melancholie – das war der blaue Montag im TAB des Theaters Hameln. Ulrike Wahren gab in ihrem Programm „Enchanté“ die Piaf. Sie überzeugte, am Klavier begleitet von ihrem Musik- und Lebenspartner Peter Stolle, als Liza Minelli in „Cabaret“. Als Zarah Leander wollte sie „Nur nicht aus Liebe weinen“. Und als Hildegard Knef ließ sie „Rote Rosen“ für sich regnen. Stimmgewaltig und gefühlvoll mit viel schwarzen Soul, sang sie Gershwins „Summertime“ und machte dem King mit „You are always on my mind“ alle Ehre. Gänsehaut bescherte dem Publikum die Wanderung durch Stings „Fields of gold“.

veröffentlicht am 02.02.2010 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 09:21 Uhr

Autor:

Andrea Gerstenberger


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt