weather-image
22°

Hamelner Tanztheatertage starten in der kommenden Woche mit dem Staatsballett Hannover

Ballett auf höchstem Niveau

Hameln. Auch wenn, sprichwörtlich, alle guten Dinge drei sind – wenn etwas so gut angenommen wird, so außerordentlich ist wie die Tanztheatertage, darf es schon mal auf vier erweitert werden. Es darf sich als „Kleines Festival“, wie Theaterchefin Dorothee Starke ihr erklärtes Lieblingskind jetzt nannte, etablieren. Und sei es nur, dass es für dieses Highlight des Hamelner Theaters einmal „Alle Jahre wieder“ heißt. Mit der Reihe, die am 13. April zum vierten Mal für Furore sorgen soll, hat unsere Bühne nicht nur Neuland betreten, sondern auch Mut bewiesen, aber auch seine Zuschauer gefordert, die mit zeitgenössischen Strömungen des Balletts konfrontiert werden. Dass das ankommt, beweist, wie Starke nicht ganz ohne Stolz sagt, eine wachsende Fangemeinde, die sich ihre Karten frühzeitig als Paket für alle vier Abende sichert. Dennoch, so Starke, seien es keine Selbstläufer, die sich mit vier völlig unterschiedlichen Stilen und Stücken präsentieren.

veröffentlicht am 04.04.2013 um 16:24 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 21:21 Uhr

270_008_6311393_ku101_0504.jpg

Autor:

Richard Peter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?