weather-image
15°

Vonda Shepard schlägt Al Jarreaus Rat in der Sumpfblume in den Wind

„Baby, du musst hässlich aussehen“

Am Flügel: Pünktlich zu Vonda Shepards Tour veröffentlicht ihre alte Plattenfirma eine neue Best-of-CD mit Songs aus der Serie. Foto: jed

veröffentlicht am 05.02.2010 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 08:41 Uhr

270_008_4243475_ku102_0602.jpg

Autor:

Martin Jedicke
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hameln. „Baby, du musst beim Singen hässlich aussehen. Sonst nehmen dich die Leute nicht ernst“, empfiehlt Al Jarreau der jungen Vonda Shepard, als diese ihre Sporen als Keyboarderin in seiner Band verdient. Heute Abend wolle sie dann doch lieber hübsch aussehen. So sieht die 46-Jährige in der mit 240 Gästen nur passabel besuchten Sumpfblume nicht nur nett aus, sondern kann mit einer großen Soulstimme und kompetenter Begleitung wuchern. Für Jim Hansons Bassspiel interessierten sich bereits Ry Cooder, Johnny Cash und Bruce Springsteen. James Ralston hat immerhin 22 Jahre bei Tina Turner Gitarre gespielt. Als sei dies Shepard gerade erst wieder bewusst geworden, baut sie ein sich fast überschlagendes „Proud Mary“ ein, das die Setlist nicht vorsieht. Dass der avisierte Schlagzeuger erst beim folgenden Konzert zur Verfügung stehen wird, mag bedauert werden; dafür kommt aber Shepards Klavierspiel auf dem Sumpfe-Flügel (statt eines künstlichen Keyboardsounds) besonders zur Geltung. Im abschließenden „You Belong To Me“ schlägt sie ganz leise Töne an, meist aber greift sie kraftvoll in die Tasten, denn ihre fulminante Soulstimme bedarf eines stabilen Fundaments. Der Titelsong des aktuellen Albums „From The Sun“ und neuere eigene Songs wie „Another January“ oder „Downtown (Dirtytown)“ können durchaus mithalten im Kontext der Fremdkompositionen „Respect Yourself“ oder dem fantastischen Gospel „Sweet Inspiration“ mit A-cappella-Passagen und rhythmischem Klatschen der Fan-Gemeinde. Verweise auf die Grand Dame des Soul, Aretha Franklin, sind ebenso evident, wie Carole King durchaus ein Singer/Songwriter-Einfluss bei dem heimlichen Hit „I Know Better“ gewesen sein mag.

Ein Vonda-Shepard-Artikel ohne Ally-McBeal-Erwähnung – das hätte seinen Reiz. Doch die Amerikanerin blickt entspannt auf diesen Lebensabschnitt zurück und schätzt sich glücklich, dass ihr die Rolle als Musikerin in der Bar, die die Anwältin nach Feierabend aufzusuchen pflegt, immerhin ein Haus eingebracht habe. Den Titelsong der Serie, „Searchin‘ My Soul“, oder Cover wie „I Only Wanna Be With You“, das Dusty Springfields Fassung nicht erreicht, müssten gar nicht sein. Und „Hooked On A Feeling“, das Shepard eigentlich nicht mehr mag, klingt auch ein wenig neben der Spur. Marginalien eines Abends, der deutlich mehr Zuhörer verdient hätte. Was hoffentlich nicht daran liegt, dass „Ally McBeal“ nur noch als Wiederholung zu sehen ist. Fluch und Segen der Medienwelt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?