weather-image
15°

Kulinarisch wertvoll: Die Kino-Komödie „Julie & Julia“

Auch ein blindes Huhn macht mal einen Braten…

Es ist die wahre Geschichte zweier Amerikanerinnen, die sich der französischen Küche verschrieben haben. Da ist Julia Child, über 40 Jahre alt, die in Paris ihre Leidenschaft fürs Kochen entdeckt. Als einzige Frau schreibt sie sich an einer Schule für Profiköche ein. Schon bald überflügelt sie mit ihrem Enthusiasmus die Männer. Julia schreibt ein Buch: „Mastering the Art of French Cooking“, bekommt in den 50er Jahren eine Fernsehshow und avanciert zur bedeutendsten Köchin Amerikas. In der Zwischenzeit hat der Zuschauer Julie Powell kennengelernt, die im New Yorker Stadtteil Queens der Gegenwart als Telefonistin im Großraumbüro arbeitet. Als ihr Julia Childs berühmtes Buch in die Hände fällt, beschließt sie, alle 524 Rezepte in 365 Tagen nachzukochen. In einem Internet-Blog hält sie ihre Erfahrungen fest. Und bekommt nach Anlaufschwierigkeiten immer mehr Feedback – bis Julie ihr großes Vorbild kennenlernen will.

veröffentlicht am 02.09.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 21:41 Uhr

Durch Meryl Streeps Darstellung der Köchin Julia Child sind die

Autor:

Michael Ranze


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt