weather-image
14°

Antike Klänge – von Thessaloniki nach Fischbeck

Fischbeck. Wer Weltmusik mag, der wird die Musik der Pontos-Griechen zu schätzen wissen. Die dort lebenden Griechen, die nach 1922 ihre Heimat verlassen mussten und sich in Nordgriechenland ansiedelten, pflegen bis heute ihre Kultur. Fernab von Bouzouki-Klängen und griechischer Folklore geben der Sänger Stathis Nikolaidis und der Lyraspieler Babis Kemanetzidis heute um 19.30 Uhr ein Konzert in der Stiftskirche. Unter dem Titel „Von der Antike bis Byzanz“ bringen sie archaisch klingende Musik, die einst in Kleinasien, am Schwarzen Meer, zu Hause war, zu Gehör. Die alten Tanzweisen und Balladen sind Reminiszenzen an eine vergangene Zeit. Eine Einführung gibt Dr. Savvas Mavridis.

veröffentlicht am 01.10.2010 um 13:24 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 13:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt