weather-image
14°

Im „anderen Interview“ beendet Hundeflüsterer Martin Rütter vorgegebene Satzanfänge

Als Hund wäre er ein kreativer Mischling

Der Hund ist der beste Freund des Menschen, weil…

veröffentlicht am 28.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:41 Uhr

270_008_5262228_rueck101_2802.jpg

Autor:

Jobst Christian Höche
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

…er ein sehr treuer Zeitgenosse ist, der ähnliche Sozialstrukturen pflegt und den Menschen als Beziehungsperson manchmal sogar Artgenossen vorzieht. Eine derartige starke Verbindung zum Menschen gibt es bei keinem anderen Tier.

Wenn ich die Möglichkeit dazu hätte, was Großes auf der Welt zu bewegen,…

…würde ich dafür sorgen, dass kein Mensch und kein Tier hungern muss.

Anstatt immer nur zu jammern,…

…kann man sich vor allem hier in Deutschland auch mal darüber freuen, dass es uns im Vergleich mit vielen anderen Ländern mehr als gut geht. Dieses Jammern auf hohem Niveau ist ein Schlag ins Gesicht der vielen Menschen, die tagtäglich mit Leid, Armut und Gewalt zu kämpfen haben.

Als ich meinen ersten Hund bekommen habe,… …war ich überglücklich und

fasziniert zugleich. Durch Mina hat sich mein ganzes Leben verändert. Dafür werde ich ihr ewig dankbar sein.

Grundlegend für das Verständnis zwischen Hund und Halter ist,…

…dass der Mensch nicht nur seine eigenen Wünsche in den Vordergrund stellt, sondern die wahren Bedürfnisse des Hundes erkennt und respektiert.

Meine Live-Show ist ein Erfolg,…

…weil sie auf drei Säulen basiert: Fachkompetenz, Spaß und eine hohe Authentizität. Bei mir bekommen die Zuschauer keine Luftblasen zu hören, sondern durchweg wahre Geschichten, die ich in meiner fast zwanzigjährigen Tätigkeit als Hundetrainer selbst erlebt habe. Das schafft eine starke Identifikation. Ich halte den Leuten den Spiegel vor, sie schauen rein und erkennen sich in den vielen Anekdoten wieder. Aber auch für Nicht-Hundemenschen bedeutet der Abend sehr viel Spaß. Inzwischen haben weit über 30 Prozent meiner Zuschauer gar keinen Hund.

Wenn ich Hund wär‘,…

…wäre ich eine Mischung aus Border Collie und Jack-Russell-Terrier. Der Collie steht für Kreativität und Arbeitsfreude, gleichzeitig muss da aber auch immer Abwechslung reingebracht werden. Der Terrier verbeißt sich ja in Ideen. Das ist so das Gemisch bei mir. Ich muss meine Ideen auch immer sofort umsetzen.

Das größte Problem bei meiner Arbeit mit Hundehaltern ist,…

…eine Bewusstseinsänderung herbeizuführen. Viele Hundehalter tun sich schwer, liebgewonnene Rituale zu durchbrechen und zum Wohle des

Tieres „Opfer“ zu bringen.

Wenn ich frei habe,…

gönne ich mir inaktive Erholung. Mit anderen Worten: Abschalten und Faulenzen. Leider kommt das sehr selten vor.

Die besten Urlaube sind die,…

…die ich mit meiner Familie, aber ohne Handy und Laptop verbringe.

Der Mensch, der mich bisher am meisten begeistert hat,…

…ist nicht allein, sondern zu viert. Meine Kinder.

Mit Hameln kann ich irgendwie was anfangen,…

…weil der Rattenfänger als Symbolfigur der Stadt bei den Hunden sehr viele Seelenverwandte hat. Auch unter den Hunden gibt es ausgewiesene Rattenfänger-Spezialisten.

Nach der Show in der Rattenfängerhalle…,

…werde ich bei der obligatorischen Signierrunde für Fotos und Autogramme zur Verfügung stehen. Und anschließend geht’s ab ins Bett.

Aus der Fernsehlandschaft ist er seit Jahren nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile füllt er aber auch große Hallen, um vom besten Freund des Menschen zu erzählen. Martin Rütter ist der Hundeprofi, der mit viel Sachverstand Hundebesitzern dabei hilft, ihre Tiere zu verstehen. Heute steht er auf dem Prüfstand – er vervollständigt Sätze und gibt uns Einblicke in sein Leben.

Martin Rütter hilft Hund und Herrchen bei der Kommunikation.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt