weather-image
23°

Dagmar Brand zeigt Werke in der arche

„Abartig“ heißt ihre neue Ausstellung

Hameln (are). Um Körper und Silhouetten, um durchdringend schauende Augen und leere Blicke geht es in den Bildern der Künstlerin Dagmar Brand. „Abartig“ heißt ihre Ausstellung, die sie in dieser Woche in den Räumen der Galerie arche am Haspelmathturm aufgebaut hat. Die Künstlerin, die Freie Malerei an der Werkkunstschule Hannover studierte, ist in der Landeshauptstadt geboren, wo sie heute auch lebt und arbeitet. Ausgestellt hat Dagmar Brand, die Mitglied der Künstlergruppe arche ist, unter anderem in der städtischen Galerie Kubus in Hannover, in der Bibliothek Wolfenbüttel oder dem Meerkunstraum am Steinhuder Meer.

veröffentlicht am 17.08.2011 um 14:25 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 11:21 Uhr

Ist Gründungsmitglied der hannoverschen Künstlergruppe 7: Dagmar Brand. Foto: Dana
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am morgigen Freitag, 19. August, beginnt um 20 Uhr die Vernissage in der Galerie arche, Kastanienwall 12. Eine Einführung hält Dr. Rainer Grimm. Der Eintritt ist frei, Gäste sind willkommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?