weather-image
23°

«Jesus Biker»

«Papst-Harley» aus Deutschland für Franziskus

Rom (dpa) - Dornenkranz-Verzierung auf dem Kotflügel, vergoldete Felgen, ein eingelassenes Kreuz: So sieht eine Harley-Davidson für den Pontifex aus.

veröffentlicht am 29.05.2019 um 14:23 Uhr
aktualisiert am 31.05.2019 um 09:32 Uhr

Papst Franziskus unterschreibt auf einer Harley-Davidson, während er Mitglieder der Gruppe «Jesus Bikers International» auf dem Petersplatz trifft. Foto: Alessandra Tarantino

Papst Franziskus unterschrieb am Mittwoch bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz auf dem weiß-schwarzen Motorrad, das die Gruppe «Jesus Biker» in Hettstadt bei Würzburg für ihn hatte bauen lassen.

Die nach eigenen Angaben aus rund 40 christlichen Motorradfahrern bestehende Gruppe will die Maschine versteigern. Der Erlös soll einem Waisenhaus in Uganda zugute kommen. Von Ende Juni bis Anfang Juli soll das Motorrad aber noch bei einer «Friedensfahrt» von Bayern bis nach Rom mitfahren.

Der Papst hätte wohl schon einen stolzen Fuhrpark, würde er die für ihn angefertigten Gefährte alle behalten. Vergangenes Jahr bekam er eine Oldtimer-Vespa, davor einen Lamborghini. Ein Ferrari, der ursprünglich Papst Johannes Paul II. geschenkt worden war, wurde 2015 für mehr als 6 Millionen Dollar bei Sotheby's versteigert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?