weather-image
×

Neues aus der Reisewelt

Sachsen wirbt auf der ITB, die Hall of Fame in San Francisco

Sachsen auf der ITB, ein Museum für Handwerkskunst im Bregenzerwald und eine neue Hall of Fame in San Francisco: Drei Reisetipps.

veröffentlicht am 19.10.2021 um 15:54 Uhr

Autor:

Sachsen wirbt als Partnerland auf der ITB um neue Gäste

Dresden (dpa/tmn) - Sachsen präsentiert sich im kommenden Jahr als offizielles Partnerland der weltweit größten Tourismusmesse ITB in Berlin. Die Eröffnung ist für den 8. März geplant. Sachsen gestaltet den Vorabend der Messe kulturell und kulinarisch. Die ITB findet traditionell jedes Jahr im März in Berlin statt, schon in diesem Jahr sollte Sachsen das Partnerland sein. Doch die Messe fiel wegen Corona aus. Sachsen wird das zweite deutsche Bundesland als Partner der ITB sein. Premiere feierte 2018 Mecklenburg-Vorpommern.

Neues Museum für Barockbaumeister im Bregenzerwald

Au in Vorarlberg - Baumeister, Stuckateure und Handwerker aus dem Bregenzerwald schufen im 17. und 18. Jahrhundert rund 800 Barockbauten - in Süddeutschland, der Schweiz und dem Elsass. Viele von ihnen kamen aus Au in Vorarlberg. Dort gibt es seit kurzem das Barockbaumeister Museum, das sich der Handwerkskunst der damaligen Zeit und ihrer Meister widmet. Das neue Museum befindet sich renovierten «Kurathus», einem Gebäude von 1780. Darüber informiert Österreich Werbung. (www.barockbaumeister.at)

San Francisco: Neue Music Hall of Fame Gallery eröffnet

San Francisco - San Francisco ist um eine Attraktion reicher: In der Metropole an der US-Westküste ist die Music Hall of Fame Gallery eröffnet worden. Die Ausstellung würdigt rund 90 der berühmtesten Bands, Künstler und Musiklegenden der San Francisco Bay Area, wie das Tourismusmarketing der Stadt mitteilt. Zu sehen gibt es zum Beispiel Instrumente und handgeschriebene Hommagen von Musik-Kennern. Die Hall of Fame im Stadtteil Nob Hill gehört zum «Music City Hotel», in dem jedes der 36 Zimmer zum Thema Musik anders aussieht. (www.sanfranciscomusichalloffame.com)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige