weather-image
×

Zum Schutz

Erste Corona-Beschränkungen in Dänemark wiedereingeführt

Die weiterhin steigenden Infektionszahlen sind beunruhigend. Länder wie Dänemark holen deshalb nun vereinzelte Corona-Maßnahmen zurück.

veröffentlicht am 12.11.2021 um 13:01 Uhr

Autor:

Nach zwei Monaten ohne jegliche Beschränkungen im
Land gelten in Dänemark wieder vereinzelte Corona-Maßnahmen. Seit
Freitag muss man unter anderem bei größeren Veranstaltungen wie
Konzerten und Messen sowie im Restaurant, in der Kneipe oder in der
Diskothek wieder seinen Corona-Pass vorzeigen. Damit kann man im
nördlichsten deutschen Nachbarland vorweisen, dass man geimpft,
genesen oder negativ auf das Coronavirus getestet worden ist.

Dänemark hatte angesichts hoher Impf- und niedriger Infektionszahlen
am 10. September alle im Land verbliebenen Corona-Beschränkungen
aufgehoben. In den vergangenen Wochen ist die Zahl der Neuinfektionen
jedoch stark angestiegen, zulezt gab es die höchsten Tageswerte des
gesamten Jahres. Aus diesem Grund wurde in dieser Woche beschlossen,
Covid-19 für zunächst einen Monat wieder als «gesellschaftskritische
Krankheit» zu bezeichnen. Das ist notwendig, damit die Regierung ohne
vollständige Parlamentszustimmung Beschränkungen wie das Vorzeigen
des Corona-Passes beschließen kann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige