weather-image
21°
×

Auktion in Los Angeles

Bikinimuseum ersteigert von Hasselhoff getragene Badehose

Baywatch ist eine der bekanntesten Serien der 90er. Ein Museum in Baden-Württemberg hat sich bei einer Auktion nun die rote Badehose des Hauptdarstellers gesichert. Welcome to Malibu!

veröffentlicht am 26.01.2021 um 13:36 Uhr

Autor:

Mehr als 150 Erinnerungsstücke des US-Schauspielers und Sängers David Hasselhoff («Baywatch», «Knight Rider») kamen am Samstag in Los Angeles unter den Hammer: Das BikiniArtMuseum in Bad Rappenau ersteigerte bei der Online-Auktion mehrere filmische Erinnerungen.

Darunter eine des vom Kultstar der 1990er Jahre getragene und signierte Badehose für 600 Dollar. Das Museum war nach Angaben vom Montag bei fünf weiteren Geboten erfolgreich.

Darunter sind ein signiertes Baywatch-Cast-Foto mit Pamela Anderson im roten Badeanzug im Wert von 1800 Dollar sowie ein handsigniertes Original-Drehbuchskript für 500 Dollar. «Es gibt kaum jemanden, der ihren Namen noch nicht gehört hat, oder bei Bademode nicht an die knallroten hochgeschnittenen Badeanzüge der Kultserie denkt», sagte Lisa Otten, Historikerin des baden-württembergischen Bikinimuseums. «Die damals meistgesehene TV-Serie der Welt ist somit auch Teil der jüngsten Bademoden- und Kulturgeschichte.»

Zu den wertvollsten Bikinis im Museum gehören der goldene Zweiteiler des Bikini-Erfinders Louis Réard sowie zwei Bikinis der Filmstars Marilyn Monroe und Brigitte Bardot. Wegen der Corona-Beschränkungen ist das Museum zurzeit geschlossen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige