weather-image
20°
×

Modellpflege

Citroën C3 Aircross kommt mit neuer Front

Citroën frischt den C3 Aircross auf. Zwar muss sich das SUV mit der bekannten Technik begnügen. Doch die Designer legten Hand ans Auto und die Ausstattung wurde erweitert - was ist neu?

veröffentlicht am 06.07.2021 um 15:42 Uhr

Autor:

Im August startet Citroën den Verkauf des überarbeiteten C3 Aircross. Wer das kompakte SUV zu Preisen ab 18 790 Euro bestellt, bekommt ein neues Design und eine erweiterte Ausstattung, teilte der Hersteller mit. Nur an der Technik ändert sich nichts.

Zu erkennen ist der C3 Aicross nun an einer neuen Front mit neu gestaltetem Kühlergrill. LED-Beleuchtung ist nun serienmäßig. Außerdem haben die Franzosen ein paar neue Farben gemischt und mit zusätzlichen Dekorflächen neue Möglichkeiten zur Individualisierung geschaffen. Innen soll eine neue Mittelkonsole den Unterschied machen: Im Blickfeld birgt sie einen größeren Touchscreen für das Infotainment und zwischen den Sitzen eine vergrößerte Ablage.

Unter der Haube ändert sich laut Citroën dagegen nichts: Dort bleibt es bei einem 1,2 Liter großen Dreizylinder-Benziner mit wahlweise 81 kW/110 PS oder 96 kW/131 PS oder einem 1,5 Liter großen Diesel mit vier Zylindern und 81 kW/110 PS oder 88 kW/120 PS.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige