weather-image
23°

Eine Schleifenblume, die den Namen der Ortschaft trägt

Für Fischbeck wie geschaffen

Wenn es schon eine Pflanze gibt, die den Namen einer Ortschaft unserer Region trägt, dann sollte sie zu ihrer Blütezeit, die jetzt ihren Höhepunkt erreichen wird, auch gewürdigt werden. Es handelt sich um die Schleifenblume (Iberis sempervirens) ’Fischbeck‘.

veröffentlicht am 11.04.2019 um 17:07 Uhr

Die Schleifenblume ’Fischbeck‘ ist eine niedrig wachsende Polsterstaude, die das ganze Jahr über ihr Laubkleid beibehält und von April bis Juni weiß blüht. Foto: ey

Autor:

Jens F. Meyer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sie ist eine Selektion, die auf das Schaffen der Stauden-Gärtnerei Junge in Wehrbergen zurückzuführen ist. Es war Hans-Friedrich Großmann, der Vater des heutigen Inhabers Matthias Großmann, der sie bei einem Spaziergang in Fischbeck entdeckte, selektierte und eine Sorte schuf, die an Blühfreudigkeit und Schönheit nicht vermissen lässt.

Die Pflanze, die vor allem im Steingarten und dort, wo der Boden keine Staunässe aufweist, frisch, humos und durchlässig ist, gut wächst, beeindruckt einerseits mit kompaktem Wuchs und andererseits mit kräftiger, weißer Farbgebung der Blüten im April und Mai und dunkelgrünem Laub. Letzteres bleibt in allen Jahreszeiten kraftvoll. Fast polsterartig verbreitet sie sich dort, wo es ihr gefällt. Höher als 30 Zentimeter wird sie nicht, sodass die Schleifenblume ’Fischbeck’ in der Nähe zu größer wachsenden Stauden und Gehölzen immer den vorderen Bereich in der Beetstruktur erhalten sollte.

Ein großer Vorteil liegt in der Tat in ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Als Einfassung für bestimmte Bereiche kann sie – den Boden womöglich mit Sand und Splittbeigaben nur ein klein wenig durchlässiger gemacht – Struktur auch für gemischte Staudenanpflanzungen herbeizaubern. Wo der Untergrund steiniger und karger ist, wächst diese anspruchslose Immergrüne ebenfalls gut. Und sogar als Kübelpflanze hat sich diese unter Gärtnern weithin bekannte Schleifenblume als verlässlicher Frühlingsblüher einen Platz auf Balkonen und Terrassen gesichert. Ohne Sonne ist das alles natürlich nicht möglich – so verlangt sie also nach viel Wärme und Licht und entwickelt erst dann ihre Ausstrahlung voll und ganz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?