weather-image

… am besten an die frische Luft gehen

Wenn das Wetter für Beschwerden sorgt

Ein Wetterwechsel schlägt jedem Zweiten in Deutschland aufs Gemüt. Fällt das Barometer, klagen die Betroffenen über Kopfschmerzen, viele sind erschöpft und niedergeschlagen, sie schlafen schlecht oder ihre Gelenke schmerzen.

veröffentlicht am 08.05.2009 um 06:20 Uhr
aktualisiert am 11.06.2009 um 10:36 Uhr

Brisant für Wetterfühlige sind vor allem Frühling und Herbst, wenn schnelle Wetterwechsel an der Tagesordnung sind. Eine herannahende Warmfront verursacht vor allem Menschen mit Migräne und niedrigem Blutdruck Beschwerden. Auch Schlafstörungen treten dann häufig auf. Kaltfronten sind dagegen eher für Menschen mit Gelenk- und Atemwegsbeschwerden belastend.

Auch wenn die Ursachen noch weitgehend unbekannt sind, gibt es Mittel und Wege, mit Wetterfühligkeit zurecht zu kommen. Zum einen sollten Wetterfühlige sich bewusst Wetterreizen aussetzen. Am besten mit Spaziergängen an der frischen Luft. Denn besonders oft sind Menschen wetterfühlig, die sich viel in geheizten Wohnungen aufhalten. Wer Wind und Wetter nicht scheut, trainiert die Anpassungsfähigkeit seines Körpers.

Eine ungesunde Ernährung mit Fast Food statt Vollwert sowie Dauerstress und Bewegungsmangel können Wetterfühligkeit verstärken. Gefragt ist also ein ausgewogener Essensplan, eine gesunde Balance zwischen positivem Stress und Entspannungsphasen und ein Ausdauertraining, das das Herz-Kreislauf-System stärkt. Der Verzicht auf Alkohol, Nikotin und Koffein sowie regelmäßiger Schlaf, helfen gegen Auswirkungen der Wetterfühligkeit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt