weather-image

Wohnanlagen nach neuestem Urteil nun leichter modernisierbar

Urteil zur Bausanierung

Eigentümergemeinschaften können Modernisierungen ihrer Wohnanlage beschließen, die über das bloße Instandsetzen hinausgehen, wenn drei Viertel aller stimmberechtigten Eigentümer dafür sind und diese mehr als die Hälfte der Miteigentumsanteile auf sich vereinen. Nach einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofs (V ZR 82/10) kann die Gemeinschaft auf diese Weise nicht nur energiesparende, sondern auch andere bauliche Maßnahmen ergreifen, die den Wohnwert verbessern.

veröffentlicht am 23.08.2011 um 17:22 Uhr

Bei Eigentümergemeinschaften müssen drei Viertel der Stimmberechtigten für eine Sanierungsmaßnahme stimmen.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt