weather-image
23°

Die Fitness der grauen Zellen ist steuerbar

Schlaues Köpfchen - auch im Alter

Wo habe ich das Sparbuch hingelegt? Ist der Herd wirklich aus? Um wie viel Uhr ist der Arzttermin? Wie lautet meine Geheimnummer? Viele ältere Menschen bemerken, dass sie nach und nach vergesslicher werden. Eine gewisse Vergesslichkeit gehört im Allgemeinen zum normalen Alterungsprozess und wird von den meisten Betroffenen als gegeben hingenommen. Was vielen nicht klar ist: Je besser die Gefäßfunktion und damit die Durchblutung sowie die Nähr- und Sauerstoffversorgung des Gehirns funktioniert, desto geringer ist das Risiko, an Alzheimer oder Demenz zu erkranken.

veröffentlicht am 08.10.2014 um 09:43 Uhr

270_008_7473067_ALT121_0810_Schach.jpg

Bluthochdruck ist

ein Gefäßkiller

Medizinische Untersuchungen belegen, dass bereits leicht erhöhte Blutdruckwerte bei Patienten in mittleren Jahren das Risiko einer späteren Demenzerkrankung erhöhen können. Während Blutdrucksenker die Herzfrequenz senken und so die Durchblutung in den Gefäßen weiter drosseln, rät Professor Dr. Horst Robenek, Arterioskleroseforscher am Universitätsklinikum Münster, Menschen mit Bluthochdruck zu einer Alternative: Diese sollen auf eine ausreichende Arginin-Versorgung ihres Körpers achten. Der Eiweißbaustein ist in rotem Fleisch, Nüssen, Vollkornreis und Fisch enthalten. Er wirkt wie ein Gefäßschutz und hält die Adern elastisch. „Leider braucht der Körper meist deutlich mehr Arginin als wir über unsere Nahrung aufnehmen können“, erklärt der Wissenschaftler. Zusatzpräparate aus der Apotheke oder dem Reformhaus könnten dieses Defizit auffangen.

Entgegen der landläufigen Meinung ist das menschliche Gehirn bis ins hohe Alter trainierbar und bildet neue Gehirnzellen. Mit Kreuzworträtseln alleine ist es jedoch nicht getan. Vielfältiges Gehirnjogging, anspruchsvolle Hobbys,

regelmäßiger Kontakt mit Menschen oder das Erlernen von Fremdsprachen halten die grauen Zellen auf Trab.

djd



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?