weather-image
21°
Tag der offenen Tür & Einweihungsfeier am 16. Oktober 2009

Erweiterung des Seniorensitzes „Arche Noah“

Geborgenheit ohne Bevormundung – Senioren wünschen sich, bis ins hohe Alter ihre Selbständigkeit zu bewahren. Die „jungen Alten“ legen Wert darauf, den Lebensabschnitt nach der Berufstätigkeit sinnvoll und aktiv zu gestalten. Die eigene Wohnung und die damit verbundene Selbständigkeit beeinflusst

veröffentlicht am 10.10.2009 um 06:00 Uhr

270_008_4181347_SV_Arche_N.jpg

entscheidend die Lebenszufriedenheit. Umso entscheidender ist es für die Senioren, solange wie möglich in der vertrauten Umgebung zu wohnen.

Der Seniorensitz Arche Noah in Hameln-Rohrsen, Alte Heerstraße 45, bietet ein Lebens- und Wohnkonzept, das den Wunsch der Senioren nach Aktivität und Selbständigkeit berücksichtigt, ihre Integration in die Gemeinschaft fördert und gleichzeitig die Sicherheit bietet, bei der Verrichtung alltäglicher Dinge Unterstützung zu finden. Mit großem Erfolg praktiziert der Seniorensitz ein Wohnmodell mit dem Ziel, Harmonie, Gemeinsamkeit und qualifizierte Versorgung auf einen Nenner zu bringen.

Mit anderen Worten: Der Seniorensitz Arche Noah versteht sich nicht als Heim, sondern als Wohnort für ältere Menschen - und seit einigen Tagen obendrein mit einem schmucken Erweiterungsbau: 30 neue Pflegeplätze, aufgeteilt in 7 Doppel- und 16 Einzelzimmer, stehen jetzt zusätzlich zur Verfügung. Alle Zimmer sind mit Bad und WC, Telefon- und Kabelfernsehen-Anschluss ausgestattet.

270_008_4181349_SV_Arche_N.jpg
270_008_4181350_SV_Arche_N.jpg
270_008_4181353_SV_Arche_N.jpg
270_008_4182610_SV_Arche_f.jpg
270_008_4181356_SV_Arche_N.jpg
270_008_4181349_SV_Arche_N.jpg
270_008_4181350_SV_Arche_N.jpg
270_008_4181353_SV_Arche_N.jpg
270_008_4182610_SV_Arche_f.jpg
270_008_4181356_SV_Arche_N.jpg

Schon von weitem fällt das neue Gebäude - das mit der bestehenden Einrichtung verbunden ist – durch seine Farbgebung auf. Ein auffälliges Rot signalisiert dem Betrachter: Hier muss etwas ganz besonderes vorzufinden sein. Und genau so ist es auch: Es handelt sich um eine Pflegeeinrichtung, die besonders gut auf die Bedürfnisse

alter Menschen abgestimmt ist.

Das Haus ist aufgeteilt in drei unterschiedliche Wohnbereiche für Menschen mit leichter bis schwerer Pflegebedürftigkeit sowie Demenzkranke. „In allen Bereichen gibt es eine Wohnküche, damit die Senioren die Möglichkeit haben, ihr Essen selbst zuzubereiten oder auch mal einen Kuchen zu backen“, sagt Heimleiterin Sabine Vieth.

Mit dem Erweiterungsbau an der Alten Heerstraße bietet Geschäftsführer Peter Schlokat noch eine weitere Einrichtung für Rohrsen an: ein öffentliches Café! Dort können Besucher gemütlich bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen oder einem Kaltgetränk ihre Zeit vertreiben und auch mit Senioren ein Pläuschchen halten, die im Seniorensitz Arche Noah wohnen und leben. Hier gibt es zudem das Angebot eines Senioren-Mittagstisches für Einwohner des Ortes.

Erkundigen und informieren Sie sich am kommenden Freitag, 16. Oktober, über das Dienstleistungsangebot des Seniorensitzes Arche Noah vor Ort und feiern mit den Bewohnern, deren Angehörigen und Verantwortlichen die Einweihung des Neubaus unter dem Motto „Altweiberfest“. Zwiebelkuchen und Federweißer werden garantiert nicht fehlen!

Alte Heerstraße 45 • 31789 Hameln-Rohrsen

Tel. 0 51 51 - 96 26 67 • www.arche-noah-hameln.de

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare