weather-image
23°

Ein regelmäßiger Besuch beim Augenarzt sollte ab dem 40. Lebensjahr erfolgen

Auf lange Sicht sich Klarheit verschaffen – durch Kontrolle

Gut sehen zu können, ist für die Lebensqualität enorm wichtig. Ob man sich unbeschwert und uneingeschränkt im Leben bewegt, hängt stark von der Sehfähigkeit ab. Um bei der Sehleistung auf Nummer sicher zu gehen, rät der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) daher zur regelmäßigen Kontrolle beim Augenarzt ab dem 40. Lebensjahr.

veröffentlicht am 18.08.2011 um 06:12 Uhr

270_008_4713986_ALT_104_1808_Augen_djd_www_augeninfo_de_.jpg

Gute Sicht ist etwa im Zusammenhang mit der Mobilität besonders entscheidend. Im Straßenverkehr nehmen die Augen rund 90 Prozent aller Sinneseindrücke wahr. „Durch einen Besuch beim Augenarzt sollte man sich Klarheit verschaffen“, rät BVA-Vorsitzender Professor Dr. Bernd Bertram. „Zur eigenen Sicherheit, aber natürlich auch zur Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer.“

Aber auch in anderen Lebensbereichen ist gutes Sehen von großer Bedeutung. So wird etwa das Lesen von Gedrucktem mit zunehmendem Alter oft schwieriger. Das liegt daran, dass sich die Augenlinse für die Naheinstellung nicht mehr ausreichend krümmen kann. Was Fachleute als Altersweitsichtigkeit oder Presbyopie bezeichnen, lässt sich beim Augenarzt feststellen und entsprechend korrigieren.

Um Lebensqualität geht es vor allem auch dann, wenn der Augenarzt bei seinem Check eine ernsthafte Erkrankung feststellt. Die moderne Augenheilkunde hilft dabei, derartige Erkrankungen frühzeitig zu erkennen, und kann diese heute dank neuer Behandlungsmethoden in der Regel auch effektiv therapieren. Grundsätzlich gelte, dass die Chancen für eine erfolgreiche Behandlung umso größer seien, je früher Augenerkrankungen erkannt würden, betont Professor Bertram. Auch hinter harmlos scheinenden Beschwerden verberge sich manchmal eine ernsthafte Erkrankung, der mit moderner Augenheilkunde beizukommen sei.

Auf der Website www.augeninfo.de gibt es im Internet weitere Informationen rund um das Thema Augengesundheit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?