weather-image
16°

Neubau offiziell eingeweiht

Viel Platz für die Afferder Feuerwehr

AFFERDE. 480 Quadratmeter misst es, Platz für drei Einsatzfahrzeuge bietet es, inklusive eines großen Unterrichtsraums von 100 Quadratmetern – und seit Samstag ist das neue Feuerwehrhaus in Afferde auch offiziell eingeweiht.

veröffentlicht am 27.08.2017 um 15:14 Uhr
aktualisiert am 07.12.2017 um 12:50 Uhr

Oberbürgermeister Claudio Griese gratuliert zum neuen Feuerwehrhaus. FOTO: wfx
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es ist das erste von zwölf Feuerwehrhäusern in Hameln, die in den kommenden Jahren saniert werden und das nach 14-monatiger Bauzeit.

Das Feuerwehrhaus, das an der Straße Auf dem Rübencampe entstanden ist, „ist eine Art Prototyp. Es liefert die Blaupause für“ die weiteren Projekte. „Dadurch können wir Kosten sparen“, heißt es seitens der Verwaltungsspitze. Und die sind hoch: Fast eine Million Euro war angesetzt geworden für das Feuerwehrhaus – im „Haushalt sind 962 000 Euro für den Neubau vorgesehen“, dieser Betrag werde jedoch voraussichtlich um etwa 60 000 Euro unterschritten werden können“, lautet jetzt die Nachricht aus dem Rathaus.

Als „großen Tag für die Freiwillige Feuerwehr Afferde“ war die Einweihung angekündigt worden. Schließlich waren bereits vor sechs Jahren erhebliche Mängel an dem alten Gebäude festgestellt worden. Eine Alternative zu einem Neubau habe es nicht gegeben. Die Stellplätze für die Fahrzeuge seien durchweg zu klein gewesen, alle Tordurchfahrten für die Feuerwehrfahrzeuge zu schmal.

Wer angesichts der Baukosten schluckt – die Verwaltung betont, dass das neue Feuerwehrhaus kein Luxus-Gebäude sei. Es handele sich um einen funktionalen Zweckbau, der die Anforderungen an eine moderne, leistungsfähige Feuerwehr in vollem Umfang erfüllt. Das Geld sei in Afferde sehr gut angelegt. Im Ernstfall sorgten die Kameradinnen und Kameraden für die Sicherheit der mehr als 5000 Einwohner in Afferde. Etwa 30 Einsätze zählt die Afferder Feuerwehr pro Jahr – in diesem waren es schon 20.
Mehr Fotos in der Online-Version.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?